www.Von-Hebammen-EMPFOHLEN.de – Hauptaktion - Aktiondetails

"Elle TENS" gegen Wehenschmerzen

"Elle TENS" gegen Wehenschmerzen intro

"Elle TENS" ist ein Geburts-TENS Gerät speziell für Gebärende entwickelt und wird weltweit von Hebammen empfohlen und auch in Deutschland von führenden Kliniken zur Behandlung von Wehenschmerzen eingesetzt. Das Beste daran: Die Frau behält die Kontrolle in ihren Händen.

"Elle TENS" ist ein Geburts-TENS Gerät speziell für Gebärende entwickelt und wird weltweit von Hebammen empfohlen und auch in Deutschland von führenden Kliniken zur Behandlung von Wehenschmerzen eingesetzt. Das Beste daran: Die Frau behält die Kontrolle in ihren Händen.

Der Einsatz von TENS (Transkutane Elektrische Nervenstimulation) bei Wehen erlebt ein Revival. Du hast vielleicht schon mal etwas davon gehört oder vielleicht sogar schon Erfahrung damit sammeln können. TENS kann die Geburt verkürzen und die Einnahme weiterer Schmerzmittel reduzieren, und das ohne bekannte Nebenwirkungen für Mutter und Baby.

"Elle TENS" eignet sich besonders für Schwangere, die sich eine Geburt ohne Schmerzmittel wünschen oder Frauen die Beschwerden wie z. B. Rückenschmerzen haben. In solchen Fällen kann das TENS-Gerät ins Spiel kommen und schmerzlindernd wirken.

Für die Geburt entwickelt
Studien und 250.000 zufriedene Mütter belegen, dass der Einsatz von TENS für Mutter und Baby sicher und sinnvoll ist.

Die Frau bleibt mobil und eine Geburt ist ohne bzw. mit weniger Medikamenten möglich. Besonders gut geeignet ist ein TENS-Gerät in der Latenzphase, egal ob zu Hause oder in der Klinik. Zusätzliche Modis und Funktionen unterstützen die Gebärenden auch bis zur Austreibungsphase. Erfahrungen zeigen, umso früher ein Geburts-TENS Gerät eingesetzt wird, umso länger kommen die Gebärenden allein mit TENS aus. Zusätzlich ist es eine gute Alternative bei der Behandlung von

•    Rückenschmerzen ab der 38. Schwangerschaftswoche
•    Nachwehen
•    Nackenschmerzen nach dem Stillen
•    Menstruationsschmerzen
 
Wenn der Frau TENS während der Wehen nicht ausreicht, dann kann sie es jederzeit mit anderen Schmerzmitteln kombinieren. So stehen ihr immer noch alle Möglichkeiten an Schmerztherapien durch Hebamme oder Arzt offen.
 
Von Müttern empfohlen
In Studien haben bis zu 72 bis 96 Prozent von Gebärenden ein TENS-Gerät unter der Geburt als effektiv eingestuft und die meisten würden es wieder nutzen. TENS wird in England von jeder fünften Schwangeren während der Geburt genutzt und ist auch in anderen Ländern bereits etabliert.

Im Idealfall machen sich die Frauen während der Schwangerschaft mit dem Gerät vertraut. Somit ist das Gerät für den Einsatz unter der Geburt schon bekannt und kann einfacher und effektiver angewendet werden. Eine Einweisung der Hebamme, insbesondere welche Punkte stimuliert werden sollen, ist wichtig.

Ein Geburts-TENS Gerät kostet etwa 100 Euro, Ersatzelektroden für die Geburt etwa 15 Euro. Mieten kann man das Gerät inkl. Elektroden für die Geburt für ca. 35 Euro zzgl. Versandkosten. Mehr Infos unter: www.Geburts-TENS.de


Das musst du tun 


1. Finde bis zu drei Frauen, die "Elle-TENS" während der Geburt testen möchten. Im besten Fall befindet sich die Frau etwa in der 36. SSW und erhält ein Testgerät in der 38. Schwangerschaftswoche bei Testbeginn, sodass sie sich mit dem Gerät vor der Geburt vertraut machen kann. Ob du zu den auserwählten Testern gehörst, erfährst du nach Bewerbungsschluss in deinem persönlichen Von Hebammen-empfohlen-Bereich "Mein Profil" unter "Aktuelle Produkttests"; du wirst aber auch persönlich benachrichtigt.

2. Für den Test erhältst du ein Paket mit:
  • "Elle TENS"-Gerät inkl. Tragetasche, Umhängeband, Anschlussleitungen, ein Set Geburts-Elektroden und eine Gebrauchsanweisung zur Verwendung des Gerätes bei Wehen. Dieses Gerät ist für dich zum Einarbeiten und als Demogerät für den Geburtsvorbereitungskurs.
  • Link zum Online-Training für Hebammen.
  • Flyer für den Geburtsvorbereitungskurs.
  • 3 Gutscheincodes für bis zu drei Testerinnen die sich mit dem Code ein "Elle TENS"-Leihgerät unter www.Geburts-TENS.de mieten können. Diese Schwangeren erhalten dann ihr Testgerät in der 38. Schwangerschaftswoche und können es für fünf Wochen behalten. Nach diesem Zeitraum müssen sie das Gerät zurücksenden. Der Rückversand ist für die Testerinnen kostenlos.

3. Bitte die Frau sich mit dem "Elle TENSE"-Gerät noch während der Schwangerschaft vertraut zu machen und die Bedienungsanleitung aufmerksam durchzulesen.

4. Nun habt ihr etwa fünf Wochen Zeit, das "Elle TENS" ausgiebig zu testen. Macht bitte jeweils drei bis fünf große (!) Bilder zu eurem Test (natürlich beim Vorab-Test, nicht unter der Geburt).


5. Nachdem die von dir betreuten Frauen das Gerät idealerweise bei der Geburt verwendet haben, fragst du sie nach ihrem Feedback und schreibst einen Testbericht (Umfang: 800 Zeichen inkl. Leerzeichen), in dem du die folgenden Fragen beantwortest (wenn es bei einer Frau nicht geklappt hat, das Gerät unter der Geburt zu verwenden, ist das nicht schlimm – dafür hast du ja drei Frauen, die es versuchen können):
    •    Ist die Bedienungsanleitung verständlich?
    •    Lässt sich "Elle TENS" leicht bedienen?
    •    Ggf.: Wie hat das Klinikpersonal reagiert, dass die Frau "Elle TENS" im Kreißsaal benutzen wollte?
    •    Wo und wie hat die Frau geboren (Krankenhaus, Geburtshaus, zu Hause)
    •    Ist es der Frau während der Entbindung gelungen, das Gerät einfach und selbstständig zu bedienen? Oder hat sie dabei Hilfe benötigt?
    •    Hat ihr "Elle TENS" tatsächlich geholfen, die Wehenschmerzen besser auszuhalten?
    •    Wie beurteilt ihr das Preis-/Leistungsverhältnis von "Elle TENS"?
    •    Würde die Frau das "Elle TENS" einer Freundin empfehlen?
    •    Würdest du das "Elle TENS" aus Hebammensicht empfehlen?

6. Bewerte das "Elle TENS"-Gerät außerdem zusammenfassend mit null bis fünf Sternen (0 Sterne = bloß nicht, 1 Stern = brauchbar, 2 Sterne = geht so, 3 Sterne = gut, 4 Sterne = sehr gut, 5 Sterne = spitze).

7. Lade Bilder, Bewertung und Testbericht bis zum 20. November 2018 in deinem persönlichen Von-Hebammen-empfohlen-Bereich "Mein Profil" unter "Aktuelle Produkttests" hoch. Mit ein bisschen Glück wird dein Testbericht im Magazin junge familie veröffentlicht.

Kommentare

Member Avatar

Absolute Empfehlung für die Geburt

von Jule am 05.12.2018

Als Kooperationshebamme begleite ich meine Frauen besonders intensiv - vor allem unter der Geburt in einer Hamburger Klinik. Ich bin schon lange Fan von Tens-Geräten während der Geburt - insbesondere für die Latenzphase. Meine Test-Mütter sind auch durchweg zufrieden, unter anderem deshalb, weil diese Methode keine Nebenwirkungen h... [weiterlesen]

Member Avatar

Gute Alternative zur Schmerzerleichterung in Latenzphase

von mainGeburtshaus am 09.10.2018

Das Elle TENS gegen Wehenschmerzen ist besonders in der Latenzphase eine gute Möglichkeit, den natürlichen Geburtsprozess zu unterstützen. Die Bedienungsanleitung ist gut verständlich, jedoch würde ich mir eine Art Kurzanleitung wünschen, die noch einmal kurz die jeweiligen Programme erklärt. (Anmerkung der Redaktion: Es gibt eine... [weiterlesen]